Web Design

45 Jahre
Reservistenkameradschaft
München Süd

Vor 45 Jahren, im November 1962, gründeten Mitglieder der damaligen Kreiskameradschaft München-Stadt im Auftrag des Kreisvorsitzenden Lt. d. Res. Stock und des HFw für Reservisten-Arbeit Frischholz die Ortskameradschaft München-Süd. Die erste Vorstandschaft wird am 12.06.1963 aus sieben Mitgliedern gewählt.

Am 21. November 1964 findet bereits das erste Vergleichsschießen zwischen der RK München Süd und der RK München West statt. Sieger des Wanderpokals: RK München Süd

Zur ersten Nikolausfeier mit Christbaumversteigerung kann der RK-Vorsitzende Seitz 41 Mitglieder begrüßen.

1965 kann wegen mangelnden Besuch des RK-Abends keine Neuwahl durchgeführt werden, so dass Kamerad Manfred Rein den Vorsitz kommisarisch übernimmt.

Dezember 1965 - Pokalschießen: Sieger diesmal RK München West.

Noch im Dezember 1965 Lokalwechsel vom Gasthof "Harlaching" zum Gasthof "Peißenberger Hof". Wegen Pächterwechsel erneuter Umzug. Der Gasthof "Herzog-Siegfried" wird neues Domizil.

Der Wanderpokal kommt im Dezember 1966 wieder zur RK München Süd.

Der RK-Abend wird vom Freitag auf den ersten Dienstag im Monat verlegt, was einen plötzlich verstärkten Besuch der Abende mit sich bringt. Wesentlichen Anteil am Aufschwung der RK trifft unser Alt-Mitglied Karl Forster, HFw d.Res., der durch seine ausgezeichneten Waffenvorträge und die Ausbildung an der Waffe das Interesse der Reservisten weckt.

1967 wird der Wanderpokal wieder von der RK West errungen.

Mai 1967 Teilnahme der RK Süd am 20 km Marsch und Sieger.

Ebenfalls 1967 erstmals Rundflug mit der Noratlas ab Fliegerhorst Neubiberg.

März 1968 wird unser Mitglied Kuno Rauschendorfer zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden und im September zum Revisor der Landesgruppe Bayern gewählt.

April 1968 Teilnahme am “Adenauer-Gedächtnis-Marsch” in Ellwangen.

1.Oktober 1968: Ablösung der kommissarischen Vorstandschaft durch Neuwahlen.Zum 1. Vorsitzenden wird Kamerad Kuno Rauschendorfer und zum Stellvertreter Kamerad Karl Forster gewählt.

Die Neuwahl der Vorstandschaft im Mai 1971 bringt mit großer Mehrheit die Bestätigung des bisherigen Vorstandes.

RK-Vorsitzender Kuno Rauschendorfer nimmt in Vertretung der Landesgruppe Bayern im Mai 1972 am AESOR-Kongreß in Verdun/Frankreich teil.

Unser Kamerad Konrad Thoma und sein Team erreichen im Mai 1972 bei den Bundeswettkämpfen der MilPa in Uetersen den 1.Platz und erhalten dafür vom Inspekteur der Bundeswehr, Admiral Zimmermann, eine Auszeichnung.

Kamerad Horst Karmann wird 1973 Schriftführer der Kreisgruppe München.

Pfingsten 1973 nimmt eine Abordnung der RK am Tiroler Landesfest teil.

Beim Ulm-Donau-Waffenlauf im Mai 1973 belegt ein Team einen hervorragenden Mittelplatz.

Die Alpenrosen-Hütte ist im Sommer 1973 das Ziel eines Wochenendausfluges mit der RK West.

110 Kameraden nehmen am 4.September 1973 am 10jährigen Jubiläum teil. Nach dieser Feier gibt unser Wirt und Kamerad, Rüdiger Neumeier, die Gaststätte “Herzog-Siegfried” auf. Wir ziehen am 6.November 1973 in den Gasthof “Am Wasserturm” um.

Die RK ist inzwischen so stark geworden und die Besuche der RK-Abende so zahlreich, dass wir vom Nebenzimmer in die Gaststube wechseln.

Zum Gedenken der Deutschen Fallschirmjäger starten im März 1974 15 Männer mit ihren Frauen nach Monte Cassino.

Am internationalen Kameradschaftstreffen in Brixen und am AESOR-Kongreß in Innsbruck nimmt die RK mit einer Abordnung teil.

Die Sonnwendfeier im Juni 1974 erleben wir auf der Alpenrosen-Hütte in Tirol.

Waffenausbildung steht im August 1974 auf dem Programm, die wir gemeinsam mit US-Kameraden im NCO-Club der McGraw-Kaserne durchführen.

HFw Fault stellt im November 1974 seinen Nachfolger im Amt des HFw für Reservistenarbeit in München, HFw Vocht, vor.

Im Februar 1975 Neuwahl der alten Vorstandschaft unter dem bewährten Vorsitz unseres Kameraden Kuno Rauschendorfer.

Im März 1975 wird HFw Fauth zum Ehrenmitglied der RK ernannt.

Teilnahme am Ulm-Donau-Waffenlauf im April 1975.

Waffenausbildung im Rod-and Gun-Club der Mc-Graw-Kaserne im Mai 1975.

Der Einladung mit Tanz bei Westernmusik folgen ca. 100 Kameraden mit ihren Damen im August 1975 in den Rod- and Gun-Club.

Im September 1975 wird durch Mitglieder der RK und Angehörige des HTG 61 in Penzing das “Internationale Münchner Militärschießen” (IMMS) gegründet. Kamerad Erich Sternbeck stiftet uns als 1. Preis einen Wanderpokal.

Dezember 1975: Ehrung des Vorsitzenden Kuno Rauschendorfer. Er erhält eine Urkunde für seine Verdienste um die Deutsch-Amerikanische-Freundschaft.

Am 6. Dezember 1975 feiert die RK gemeinsam mit US-Kameraden in der Aula der US-High-School ein Jahresabschlussfest, das mit einer Flaggenparade beginnt und mit feuriger Musik durch die “Whiskey-Killer” gegen Morgen endet.

Besuch des Pionier-Museums in der PI-Schule am Cosimapark im September 1976.

Das Jahr 1976 dient hauptsächlich der Vorbereitung des 1. IMMS.

Das 200. Mitglied wird im März 1977 begrüßt.

Im Juni 1977: Besuch des Heizkraftwerkes München-Süd an der Isartalstr.

Unser Kamerad Georg Prinz wird 1977 zum Vorsitzenden der Bezirksgruppe Oberbayern gewählt.

Bürgermeister Müller-Heydenreich stattet der RK im Juli 1977 einen Besuch ab.

August 1977: Country-Musik im Rod- and Gun-Club.

Wiederwahl der Vorstandschaft im April 1978.

1.Sommerfest der RK mit der Abteilung ÖTV-Soldaten in der Pupplinger Au, gegründet durch Kamerad Georg Prinz.

Die Ausgabe des Stadtanzeigers der “Süddeutschen Zeitung” bringt am 6. Oktober 1978 ganzseitig einen Bericht mit dem Thema “Die RK-Süd”.

Im September 1978 findet das 2.Internationales Münchner Militärschießen statt.

Besuch des Bayerischen Landtags im Januar 1979 unter Führung von MdL Schön.

Mai 1979: Besuch des “Münchner Merkur”.

Das 3.IMMS findet im September 1979 statt.

Oberbranddirektor Karl Segerer führt im September 1980 eine Besuchergruppe der RK durch das Feuerwehrmuseum und die Einsatzzentrale.

Ebenfalls im September 1980 findet das 4. IMMS statt.

Im Oktober 1980 wird HFw Vocht verabschiedet und HFw Schmidt in sein Amt des FwRes eingeführt.

März 1981: Neuwahl der Vorstandschaft. Auf eigenen Wunsch scheidet Kuno Rauschendorfer als 1. Vorsitzender aus. Zu seinem Nachfolger wird Kamerad Peter Soller gewählt. Kuno Rauschendorfer wird zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

5. IMMS am 26. September 1981 erstmals um den “Militär-Max-Joseph-Pokal”, der durch Ordensritter von Schramm den Siegern überreicht wird.

Wieder Hüttenausflug zur Alpenrosenhütte mit Kameraden der RK München West im August 1982.

6. IMMS im September 1982.

Im August 1983: Aufstellung eines Gedächtnismartels in der Nähe der Alpenrosenhütte für unseren verstorbenen Kameraden der RK München West, Dieter Seidel.

Unser Kamerad Georg Prinz wird wieder Vorsitzender der BzGrp Oberbayern.

Am 14.Januar 1984 feiert die RK Süd ihr 20jähriges Bestehen mit einem bunten Abend im “Garmischer Hof”.

Neuwahl der bisherigen Vorstandschaft im Februar 1984. Da sich Kamerad Peter Soller für mehrere Jahre zu einem beruflichen Auslandsaufenthalt verpflichtet hat, stellt sich Kamerad Kuno Rauschendorfer wieder als Vorsitzender zur Verfügung und wird wieder 1.Vorsitzender.

Am 8. November 1985 findet unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr.h.c. Franz Josef Strauß eine feierliche Partnerschaftsfeier der RK mit der URAC (Union der französischen Reservisten und Kriegsteilnehmer in Bayern) in der Funkkaserne statt.

Das 7. IMMS wird am 3. Mai 1987 ausgetragen. Ebenfalls wird in diesem Monat nach langer Abstinenz wieder an der KrsMilPa teilgenommen. Unsere Mannschaft erreicht den 5.Platz.

Im Oktober besucht eine Delegation der beiden RK´s, Süd und West, den "Schweizerischen Feldweibelverband" in Winterthur/Schweiz.

1987 wird unser Kamerad Dr. Klaus Hemm, OTL d. Res., stellvertretender Vorsitzender der Landesgruppe Bayern.

Am 7. Januar 1987 wird auf dem VfV-Schießstand in Ismaning die Reservisten-Arbeitsgemeinschaft Schießen gegründet. (RAG Schießen)

Im Februar 1987 Neuwahl der Vorstandschaft. Kamerad Kuno Rauschendorfer wird wieder als Vorsitzender bestätigt. Diesmal übernimmt die Kassenführung unser Kamerad Michael Krähmüller. Schriftführer wird Herbert Rauscher.

Teilnahme an der Kreismilitärpatrouille, diesmal 7.Platz.

Unser Kamerad Prof.Dr.Arne Steinkamm, Oberst der Res., wird Präsident des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.

Am 19.September 1987 wird mit einem großen militärischen Zeremoniell die Partnerschaft mit der 4./PiLehrBtl 220 (4.Kompanie des Pionierlehrbataillon) auf einer von den Pionieren bei Ingolstadt über die Donau geschlagenen Faltschwimmbrücke urkundlich besiegelt.

Fast genau 25 Jahre ist es her, dass die RK aus der Taufe gehoben wurde. Dies ist der Anlass zu einer tollen Jubiläumsfeier in der Funkkaserne.

Das 8. IMMS findet am 18.Juni 1988 statt. Austragungsort ist wie immer die Standortschießanlage Perlacher Forst.

Im gleichen Jahr werden die Kameraden Günter Damaske, Rüdiger Kiesel und Rolf Döscher in den Vorstand der Kreisgruppe München Stadt gewählt.

Im Oktober 1989 werden gleich drei Kameraden unserer RK in den neu gewählten Vorstand der Bezirksgruppe Oberbayern gewählt. Michael Müller, OTL d. Res., wird Vorsitzender, Georg Prinz, OTL d. Res., wird Ehrenvorsitzender der BzGrp und Michael Krähmüller wird zum Bezirksrevisor gewählt.
 

Januar 1990:

Unser Kamerad Prof. Dr. Hans Klaus Hemm wird zum Vizepräsidenten des VdRBw gewählt.

Februar 1990:

Neuwahl der Vorstandschaft:

  • Vorsitzender: Kuno Rauschendorfer
  • Stv. Vorsitzender: Michael Krähmüller
  • Stv. Vorsitzender: Ulrich Hegendörfer
  • Stv. Vorsitzender: Kurt Kohl
  • Kassenwart: Sven Petersen
  • Schriftführer: Günter Koch
  • Vorsitzender RAG Schießsport: Theo Hartwig
  • Schießsportbeauftragter: Jochem Peelen

Im Mai 1990 erneute Teilnahme an der KrsMilPa. Mit einem Sieg sichert sich unsere Mannschaft die Teilnahme an der BzMilPa in Bad Reichenhall. Ein beachtlicher 8. Platz wird erreicht.

Anläßlich der Jahresabschlußfeier im Dezember 1990 können wir unser 300. Mitglied, Frau Angelika Denks, feiern.

1991 erhält der Vorsitzende Kuno Rauschendorfer die Goldene Ehrennadel des VdRBw e.V. und die Ehrenmedaille “Soldat de France”.

Erneut wird bei der Kreismilitärpatrouille der 1.Platz belegt. Außerdem nimmt eine Abordnung der RK am Hochsauerland-Marsch teil.

Bis Oktober 1992 dient hauptsächlich der Vorbereitung der 30. Jahrfeier und dem 10. IMMS.

10.Oktober 1992: 10.Jubiläums-IMMS mit anschließender 30 Jahrfeier, die leider durch den Tod von Willy Brand etwas anders ausfiel, wie geplant war.

Jahr 1993:

Im Februar Neuwahl und Bestätigung der bisherigen Vorstandschaft.
Besuch des Kernkraftwerkes Gundremmingen
Fahrt mit Arbeitskreis für Landesverteidigung (AFL) zur EU (Brüssel) und zur NATO (Mons).
Besuch des Jagdgeschwaders JG 74 "Mölders" in Neuburg/Donau.
Die RK nimmt am Auflösungsappell des PiLehrBtl 220 in der Funkkaserne teil.

Jahr 1994:

Kuno Rauschendorfer erhält das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt und die Medaille "Du Djebel" von der URAC.
Besuch des CRC (Control and Reporting Center = unterirdischer Luftverteidigungsgefechtsstand) der RadFüAbt 24 in Freising.
Hüttenaufenthalt in Westendorf/Tirol mit Bergmesse auf der Alpenrosenhütte.

Jahr 1995:

Die Vorstandsmitglieder Günter Koch und Michael Krähmüller werden zum Hauptfeldwebel befördert.
Besuch der ENTEC (EURO NATO TRAINING ENGINEER CENTRE=Europäisches Nato Ausbildungszentum für Pionierwesen) in der Prinz-Eugen-Kaserne (Pi-Schule) mit Einweisung über Spreng-, Detonationsmittel und Minen.
Teilnahme an der KrsMilPa mit erreichtem 5. Platz.
Eine Gruppe nimmt am 1.AFL-Seminar in Reetzerhütten bei Berlin teil.
Unser Kamerad und Vorstandsmitglied Michael Krähmüller erhält das Bundesverdienstkreuz.
Unser Kamerad Michael Erntl erreicht beim Schieß-KrsWettkampf als MG-Schütze den 3.Platz.

Jahr 1996:

Neuwahl der Vorstandschaft

  • Vorsitzender: Kuno Rauschendorfer
  • Stv. Vorsitzender: Michael Krähmüller
  • Stv. Vorsitzender: Sven Petersen
  • Stv. Vorsitzender: Wolfgang Kötzner
  • Kassenwart: Rudolf Doppler
  • Schriftführer: Günter Koch
  • Vorsitzender RAG Schießsport: Theo Hartwig
  • Schießsportbeauftragter: Jochem Peelen
  • Kassenführung: Günter Koch

>Teilnahme am Cameronefest der URAC
> Unser Kamerad und Vorstandsmitglied Günter Koch stirbt am 6.Dez. nach schwerer Krankheit.
> Der bay.Mundartdichter und Erfolgsautor Prof. Dr. Zöpfl ist Gast auf der Jahresabschlußfeier
 

Jahr 1997:

> Eine Abordnung der RK nahm an der 110-jährigen Fahnenweihe der SRK Sulzkirchen teil.
> Nachwahl von Kamerad Jörg Reisenweber für den verstorbenen Schriftführer Günter Koch.
> Besuch des Sprengkommandos im Prinz-Karl-Fort der Festung Ingolstadt.
> Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber feierten unsere Partner,
die URAC und URAC-A.L.E. mit Beteiligung einer großen Delegation am Odeonsplatz eine Fahnenweihe.
> Nachnominierung des Kameraden Frank G. Rainer zum Kassenführer der RAG Schießsport.
> Unser Kamerad Michael Krähmüller nimmt an der größten Luftverteidigungsübung "Roving Sands" in New Mexico/USA teil und hält darüber einen Dia-Vortrag an einem RK-Abend.
> Unser Vorsitzender Kuno Rauschendorfer feiert seinen 60.Geburtstag und sein 30-jähriges Jubiläum als Vorstandsmitglied.
> Teilnahme am großen Herbstball der URAC.
> Teilnahme an der 35 Jahrfeier mit Fahnenweihe der Kreisgruppe München Stadt. HF Krähmüller war Führer des Ehrenzuges
 

Jahr 1998:

> Die RK besucht das Armeemuseum in Ingolstadt.

> Eine große Delegation war Gast bei der SMR zur 25 Jahrfeier.
> Besichtigung des Kurzwellen-Großsenders im Wertachtal.
> Teilnahme am Cameronefest der URAC in der SanAk.
> Erneute Teilnahme am Kreiswettkampf
 

Jahr 1999:

Neuwahl der Vorstandschaft

  • Vorsitzender: Kuno Rauschendorfer
  • Stv. Vorsitzender: Michael Krähmüller
  • Stv. Vorsitzender: Georg Schwalb
  • tv. Vorsitzender: Jörg Reisenweber
  • Kassenwart: Werner Wagner
  • Schriftführer: Andrea Kallus
  • RAG Schießsport:
  • Vorsitzender RAG Schießsport: Theo Hartwig
  • Schießsportbeauftragter: Jochem Peelen
  • Kassenführung: Frank Rainer

> Teilnahme am Kreiswettkampf mit beachtlichen 5.Platz
> Sammlung am Waldfriedhof für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
> Kameraden fungieren als Kranzträger bei Kranzniederlegung am Hofgarten
> Eine Mannschaft nimmt am "Münchner Triathlon" auf dem Standortübungsplatz München teil.

Jahr 2000:

> Für den aus der Vorstand ausgeschiedenen stv.Vorsitzenden Jörg Reisenweber, wurde Kamerad Michael Erntl einstimmig zum Stellvertreter, kommissarisch bestellt.
> Fahrt mit AFL (Arbeitskreis für Landesverteidigung) zur EU und NATO nach Belgien.
> Unter der Führung unseres Kameraden Peter Soller, Hptm.d.Res. wurde die Hubschrauberfertigungstraße (BK 117, EC 135) von Eurocopter in Donauwörth besichtigt.
> Teilnahme einer Delegation am Cameronefest der URAC im OffzHeim der SanAk
> Im Januar wird unser Kam. OTL d. Res. Hans Joachim Kuhm zum Militärattche der BRD berufen.
> Erneute Teilnahme einer Mannschaft am KrsWettkampf mit 6.Platz
> Erneute Sammlung am Waldfriedhof für den Volksbund
> Kameraden fungieren wieder als Kranzträger im Hofgarten
> Eine Mannschaft nimmt am Kaiserjägerschießen in Innsbruck teil.
> Unsere RK stellt etliche Funktioner beim Schießwettbewerb des stv. Befehlshaber im WBK VI in Freising.
> Teilnahme einer RK-Abordnung am Kreta-Gedenken Bund Dt.Fallschirmjäger in Altenstadt/Obb

Jahr 2001:

> Beschaffung eines Overheadprojektors
> Die Vorstandschaft hat den Einstieg in das Internet beschlossen. Die RK-eigene Homepage lautet:
- www.rkmuenchensued.de
- www.rkmuenchensued.com
> Das Team der RK hat beim Kaiserjäger-Schießwettkampf in Innsbruck den ausgezeichneten 9.Platz belegt.
> Beim Wettkampf der URAC wurde Kamerad Sven Petersen Gesamtsieger.
> Besuch des Feuerwehrmuseums in der Hauptfeuerwache I in der Blumenstr (nähe Sendlinger Tor).
> Bei der Neuwahl der BzGrpObb wurden unsere Kameraden Jörg Reisenweber zum Kassenwart und Ulrich Grotz zum Schriftführer gewählt.
> Unser kom. gewähltes Vorstandsmitglied Michael Erntl wird zum Feldwebel und unser Kamerad Helmut Mayer (KrsRevisor) wird zum Oberstleutnant befördert.
> 7 Kameraden der RK nehmen an einer TrpWÜb im ErsBtl 883 im VBK 65 teil.
> Beim KrsWettkampf belegte die RK den 5. Platz.
> Aus Gründen der sicherheitspolitischen Lage vom 11.September wurden ab diesem Datum alle militärischen Besuche seitens der Bundeswehr abgesagt.
> Sammlung am Waldfriedhof für den Volksbund mit einem stolzen Sammelergebnis von DM 9232,58.
> Auf der Jahresabschlußfeier konnte unser jüngstes Mitglied, Matthias Krähmüller (13J.) bereits seine Treuenadel für 10 Jahre im VdRBw in Empfang nehmen.
> Mitgliederstand am 31.12.2001: 307 Mitglieder
 

Jahr 2002:

Neuwahl der Vorstandschaft

  • Vorsitzender: Kuno Rauschendorfer
  • Stv. Vorsitzender: Michael Krähmüller
  • Stv. Vorsitzender: Michael Erntl
  • Kassenwart: Werner Wagner
  • Schriftführer: Evi Rauschendorfer
  • RAG Schießsport:
  • Vorsitzender RAG Schießsport: Theo Hartwig
  • Schießsportbeauftragter: Jochem Peelen
  • Kassenführung: Frank Rainer
     

> Teilnahme an der Gedächtnisfeier anläßlich des 139. Jahrestages der Schlacht zu Camerone und zum 20.Jahrestag der Gründung der URAC im Offz-Casino der Pionierschule.
> Unser Kam. Lennart wird beim prakt. Pistolen- und Revolverschießen in der Standard-Klasse Europameister 2002 und beim prakt. Pistolenschießen in der Marksmans-Klasse Sieger und somit Weltmeister 2002.
> Diavortrag unseres Kam. Horst Karmann über seine Reise durch Peru.
> Herz-/Lungenwiederbelegungskurs durch Dr. Tächl-Rieck und Kam. Christian Kneissl vom BRK
> Diavortrag einer Reise nach New Mexiko über das Raketentestgelände des US-Militärs von Kam. Gottlöber.> Oberst a.D.d.R. Beckh hält einen militär-historischen Vortrag über das Haus Hohenzollern
> Im Okt. 2002 Lokalwechsel, neues RK-Lokal ist das Wirtshaus zum Isartal an der Schäftlarnstr.
> Kam. Hans-Joachim Kuhm wird zum Oberst befördert.
> Kam. Helmut Mayer (OTL d.Res.) hält einen Vortrag über die neu geschaffene Streitkräftebasis (SKB)
> Kam. Michael Krähmüller nimmt an einem Arbeitseinsatz des Volksbundes auf dem Soldatenfriedhof Futapass/Italien teil.
> Erstmalig ist die Jahresabschlußfeier im Dezember an einem Sonntagnachmittag.
> Kam. Kuno Rauschendorfer erhält die Costermano-Medaille des Volksbundes für seine langjährige Mitarbeit in der Kriegsgräberfürsorge verliehen.
> Die Kam. Michael Erntl, Kuno Rauschendorfer, Karl Berger bekommen die Silberne Verdienstspange des Volksbundes verliehen.
> Kam. Rudolf Häring bekommt das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold verliehen.
> Mitgliederstand zum 31.12.2002: 302 Mitglieder

Jahr 2003:

> Vortrag über die Kriegsgräberfürsorge durch Kam. Maximillian Hiess
> News aus der Bundeswehr mittels Video (Bundeswehr-Filmschau)
> Gründung eines Festauschußes für die Feierlichkeiten am 11.Oktober 2003
Mitglieder im Festausschuß:
Evi und Kuno Rauschendorfer, Barbara und Werner Wagner, Erich Ernst, Michael Krähmüller
> Kam. Dieter Wahler nimmt an einem Kriegsgräbereinsatz des Volksbundes im Raum Metz teil.
> Kam. Michael Krähmüller wird zum Generalsekretär der URAC gewählt
> Vortrag des PresseOffz im WB IV über Wehrpflicht, Pro&Contra
> Besichtigung der WTG 61 in Manching
> Besuch des BMW-Werkes (Produktionsmeile)
> Werksbesichtigung bei Eurocopter (Produktion des WaffSystems TIGER)
> 40 Jahre RK München Süd
Gemeinsam mit der RK Nordwest und der RK West feierten wir unser Jubiläum. Die URAC beteiligte sich an diesem Vorhaben (40 Jahre Elysée-Vertrag), sodass dieses einmalige Logo entworfen wurde.
So fand eine große Jubiläumsveranstaltung unter der Schirmherrschaft des
Bay. Ministerpräsidenten Dr.Edmund Stoiber statt.
Eine Öffentlichkeitsveranstaltung am Odeonsplatz und eine
Abendveranstaltung im Casino des BwVerwZentrums
> Vortrag von OTL d. Res. Helmut Meyer über die neue ResKonzeption
> Teilnahme am BzWettkampf mit zwei Mannschaften
> Teilnahme unseres Kam. Schiedermeier an der 1.Pferdewallfahrt der GebJgBrigade 23
> Teilnahme an div. Marsch- und Schießveranstaltungen im In- und Ausland
> Trotz schlechter Witterung, ein super Sammelergebnis am Waldfriedhof: € 3559,79
> Für hervorragendes Mitwirken am völkerverbindenden Dienst im Zeichen der 5 Kreuze dankte der Landesverband Bayern des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. folgenden Kameraden mit einer Ehrenurkunde:
Erntl, Schwalb, Rauschendorfer, Berger, Ernst, Euler, Meyer, Dipper, Wahler, Adamowski, Stegbauer
> Mitgliederstand am 31.12.2003: 303 Mitglieder
 

Jahr 2004:

> RK-Mitglieder nehmen am Olchinger Ampermarsch teil und absolvierten ihren Leistungsmarsch mit Gepäck
> Teilnahme mehrerer RK-Mitglieder an DVag´s und WÜ beim ErsBtl 883 und HSchBtl 861
> Werksbesichtigung bei EADS in Manching
> Besuch des Trinkwasser-Hochbehälters im Forstenrieder Park. Führung durch Kam.Helmut Hopper
> Vortrag von Lt d. Res. Horst Karmann über Ladakh, Land der hohen Pässe und mystischen Klöster
> Teilnahme am KrsResWettkampf in Markt Schwaben, dabei 1.Platz in der KrsGrpMünchen Stadt
> Teilnahme unseres Kam. Erntl am 2-Tage Marsch in Bern/Schweiz
> Teilnahme und Funktionergestellung beim MRC in Freising
> Vortrag über seinen SFOR-Einsatz durch Kam. Klaus Käfer, SF d.Res.
> Beförderungen:
Michael Euler und Christian Meyer zum Stabsgefreiten
Florian Mentl zum Stabsunteroffizier
Michael Erntl zum Hauptfeldwebel
Michael Krähmüller zum Stabsfeldwebel
> Vortag durch Kam.Jochem Peelen über Änderungen im neuen Waffengesetz
> Bundeswehrfilmschau
> Aktuelle Bilder aus Afganhistan vom ISAF-Einsatz
> Sammlung am Waldfriedhof für den Volksbund mit einem Ergebnis von € 3554,27
> Teilnahme einiger RK-Mitglieder am Volkstrauertag bei der feierlichen Veranstaltung im Hofgarten am Grabmahl des Unbekannten Soldaten, dabei Kranzträger für das Königshaus Wittelsbach und für die A.R.S.T. und Gestellung von Ehrenwache
> Gemeinsame Jahresabschlußfeier mit der RK West, aber ohne dem erkranktem Vors. Kuno Rauschendorfer
> Mitgliederstand am 31.12.2004: 298 Mitglieder
 

Jahr 2005:

> Vortrag von Kam. Dr.Mad, Oberstarzt d.R. von seinen Auslandseinsätzen
> Teilnahme mehrerer RK-Mitglieder an DVag´s und WÜ beim ErsBtl 883 und HSchBtl 861und an div. Marsch- und Schießveranstaltungen
> Besichtigung des Pioniermeseums in der Pi-Schule
> Sicherheitspolitischer Vortrag von Dieter Beckh, Oberst d.Res, (Ltr AKRO Lw Süd)
> Teilnahme am BzResWettkampf in Fürstenfeldbruck
> Besichtigung der Verkehrsleitzentrale der Autobahndirektion Süd in Fröttmaning
> Vortrag durch Kam. Thomas Boehlkau (BzOrgLtr) über den Reservistenverband
> Auszeichnungen:
Theo Hartwig und Jochem Peelen mit der Ehrennadel in GOLD des VdRBw
Helmut Mayer mit der Ehrennadel in SILBER des VdRBw
Peter Dipper mit der Treuenadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im VdRBw
Erich Sternbeck mit der Ehrennadel in Gold der BzGrpObb
Pierre Pini, Norbert Zimpel, Werner Wagner und Michael Krähmüller mit der Ehrennadel in Bronze der BzGrpObb
> Vortag durch Kam.Heinz Wechselberger über MG42, MG3
> Bundeswehrfilmschau
> Informationen über und aus dem Sendlinger Bezirksausschuss von RA Ernst Dill, stv.BzAusschussVors
> Sammlung am Waldfriedhof für den Volksbund mit einem Ergebnis von 5570,13 €
> Teilnahme am Volkstrauertag im Hofgarten mit Gestellung von Kranzträgern und von Ehrenwache
> Auszeichnung der RK mit der SILBERNEN ANERKENNUNGSPLAKETTE des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Würdigung der Verdienste, um das Werk der Kreigsgräberfürsorge, das der Völkerverständigung und der Förderung des Friedens dient
> Mitgliederstand am 31.12.2005: 292 Mitglieder
 

Jahr 2006:

> Aktuelles aus der Landeshauptstadt durch Stadträtin Christl Purucker-Seunig
> Teilnahme an Wehrübung und DVag´s beim ErsBtl 883 in Bad Reichenhall
> Filmvortrag durch Kam. Prinz über seine Reise nach China
> Teilnahme von Kameraden am Ypern-Marsch in Belgien
> Ausflug auf die Alpenrosenhütte in Tirol
> Sicherheitspoloitischer Vortrag durch Oberst d.Res. D. Beckh über Berlin
> Teilnahme und Ehrenspalier bei Hochzeit eines RK-Kameraden
> Teilnahme div. Veranstaltungen, DVags durch Kameraden der RK (AKRU, AKRO, Kranzniederlegungen, Schießvorhaben, AGSHP, ect)
> Vortrag durch Kam. Peelen über das neue Waffengesetz
> Besuch des Waffensystem ECR Tonado im Lager Lechfeld beim JaboG 32
> Beteiligung am MRC mit Funktioner und Mannschaft
> Traditioneller Oktoberfestbesuch mit der RK
> Familienausflug nach Gunglgrün (Tirol)
> Teilnahme am Kreta-Gedenktag in Altenstadt an der Luftlandeschule
> Sammlung am Waldfriedhof für den Volksbund mit einem Ergebnis von 5073,66 €
> Gemeinsame Weihnachtsfeier mit der RK Großhadern
> Mitgliederstand am 31.12.2006: 395 Mitglieder

 

[Willkommen bei der RK] [Vorstandschaft] [Termine] [Aktuelles] [RAG Schießsport] [Gedenken] [Chronik] [Großhadern] [RK Süd] [Bildergalerie] [Impressum]